Lauf mal wieder!
 

Startseite
Aktuelles
Persönliches
(Lauf-)Erlebnisse/Termine
laufend helfen
Nord-Uganda
Presse
1 Euro - und die Kraft Deiner Gedanken
(Ausnahms-)Weises
6-Stunden-Lauf Ottobrunn 2018
Gästebuch
Seitenübersicht
Impressum


Module
Login
Hilfe

Spruch des Tages

#Spruch_des_Tages#

#Facebook#

 

Sie sind hier: Startseite » laufend helfen » Nord-Uganda

Wie Du den Menschen in Kitgum helfen kannst, erfährst Du auch am Ende dieser Seite! 

09.07.2008:

Neues Fahrzeug für Pater Gerner

Pater Josef Gerner benötigt für seinen Dienst dringend einen neuen Geländewagen. Das alte Fahrzeug hat ihm einen Bandscheibenvorfall und damit eine fast dreimonatige Zwangspause beschert. Ich bitte deshalb, Helene Dinglers Spendenaufruf zu folgen. Vielen herzlichen Dank, vor allem auch im Namen von Pater Josef!
 

Januar 2008:

Brief zur Lage in Kitgum von Pater Josef Gerner, Advent 2007
  

15.03.2007:

Brief zur aktuellen Lage in Kitgum/Nord-Uganda von Pater Josef Gerner, Februar 2007

13.12.2006:

Eine Reise in eine andere Welt - In Uganda zwischen Kindern, Kirche und Krieg

Unter diesem Titel erschien kürzlich Helene Dinglers Reisebericht 2004 in Buchform. In beeindruckender Weise schildert die Königsbronnerin darin ihre Erlebnisse und Eindrücke, welche sie bei ihrem Besuch bei Pater Gerner im Kriegsgebiet von Nord-Uganda sammelte.

Wer an dem 66-seitigen Werk interessiert ist, kann dies für 6 Euro inkl. Versand bei mir bestellen. Einfach E-Mail an info@laufmalwieder.de und Bankverbindung erfragen sowie Name und Adresse mitteilen.

Der Erlös dieses Büchleins ist als Schulgeld für die unzähligen Aids- und Kriegswaisen in Pater Gerners Pfarrei in Kitgum bestimmt, denn "Ausbildung ist der Schlüssel zur Abschaffung der Armut." 

07.12.2006:

Brief zur Lage in Kitgum/Nord-Uganda von Pater Josef Gerner, Advent 2006

20.11.2006:

Helene Dingler gewinnt Geldpreis für die Ärmsten der Armen!

Am 17. November 2006 wurde Helene Dingler während einer großen TV-Gala in Ludwigsburg für ihr langjähriges soziales Engagement rund um die Kitgum-Mission in Nord-Uganda ausgezeichnet. Beim Wettbewerb „Echt gut! – Ehrenamt in Baden-Württemberg“ belegte sie in der Kategorie "Soziales Leben" den ersten Platz und erhielt dafür 2.500 Euro. In Nord-Uganda ist damit für 5.000 Kinder die Ernährung für einen Tag sichergestellt.

Um ein Haar hätte Helene an diesem Abend auch noch den Zuschauerpreis gewonnen, der ebenfalls mit 2.500 Euro dotiert war. Am Ende der Show standen nämlich für alle Anwesenden die Gewinner der sechs Kategorien zur Wahl. Mit dem Hauch von 0,3 % und 31,4 % aller Stimmen musste Helene allerdings "Jungen Machern" den Vortritt lassen, die in Eigenregie ihr Gymnasium renovierten. Für mich war Helene Dingler trotzdem die absolute Siegerin dieser Aktion und im wahrsten Sinne ECHT GUT!      

Herzlichen Glückwunsch und tausend Dank für Deinen unermüdlichen Einsatz, liebe Helene! An Dir können wir uns alle ein Beispiel nehmen.

Mehr Infos findet Ihr hier und hier.

Ihr alle, die Ihr Helene Eure Stimme für diese Aktion gegeben habt, habt Anteil an diesem großartigen Erfolg. Auch Euch vielen herzlichen Dank!

18.06.2006

Besuch bei Helene Dingler in Königsbronn

Pater Josef Gerner, der Leiter der Missionsstation in Kitgum, befand sich Mitte des Jahres auf Heimaturlaub in Deutschland. Urlaub war es für Josef Gerner allerdings nicht wirklich. Father Joseph, wie er in seiner Mission liebevoll genannt wird, war auch hier ständig im Dienst der afrikanischen Bevölkerung unterwegs. In Vorträgen und Gottesdiensten, auch jenseits der Landesgrenzen, ließ er den seit nunmehr 20 Jahren andauernden Krieg und die damit verbundenen Missstände in Nord-Uganda nicht vergessen und holte sie ins Bewusstsein der Menschen zurück. 

Zwei Wochen nach dem Kerschdorfer Frühschoppen durften Evi, Christian und ich diesen äußerst liebenswerten und herzlichen Zeitgenossen in Königsbronn bei Heidenheim kennen lernen. Helene hatte uns nicht nur zu einem ökumenischen Gottesdienst mit Pater Josef, sondern auch zu einem gemeinsamen Mittagessen und anschließendem Kaffeetisch bei ihr zuhause eingeladen. Noch in der Kirche übergaben wir den Erlös aus der Kerschdorfer Feier.
 

04.06.2006

Frühschoppen zugunsten der Kitgum-Mission

Es war uns eine große Ehre, dass wir zu unserer Feier am 4. Juni 2006 auch Frau Helene Dingler begrüßen durften, die die Kitgum-Mission schon seit zehn Jahren unterstützt.
 

Hier ein paar Links zum Projekt Kitgum-Mission in Nord-Uganda, welches der Wasserburger Verein Begegnungen mit Menschen e. V. seit kurzem unterstützt: 

1.   2.   3.   4.   5.   6.   7.
 

 Und so kannst Du helfen:

Jeder, der Helene Dingler und Pater Josef Gerner bei ihrem Kampf gegen Armut, Elend und Ungerechtigkeit unterstützen will, kann dies mit einer Spende tun. Hier geht` s zum Spendenkonto. Als Verwendungszweck bitte "Uganda" angeben.

Und hier findest Du eine Aufstellung all der Dinge, die in Nord-Uganda dringend benötigt werden.

Auch von Kerschdorf aus wurden schon Päckchen in Richtung Kitgum verschickt und  Pater Gerner stets den Erhalt der Hilfssendungen.

Wäre großartig, wenn Du ab und zu ein wenig dazu beitragen könntest, das Leben anderer etwas leichter und damit lebenswerter zu gestalten.

Vielen herzlichen Dank!

 

Aktuelles
Suche in den News
 
13.06.2016, 14:06 Uhr
13.06.2017: Termin für Ottobrunner 6-Stunden-Lauf 2018
27.04.2016, 08:49 Uhr
27.04.2017: Ergebnisliste Ottobrunn 2017 ist online
26.04.2016, 13:35 Uhr
Ausschreibung zum Ottobrunner 6-Stunden-Lauf 2017 ist online
20.04.2016, 15:36 Uhr
Anmeldeschluss Luxemburg-Marathon 2016
Empfehlungen
#Empfehlung#