Lauf mal wieder!
 

Startseite
Aktuelles
Persönliches
Dietmar Mücke
Sportliche Erfolge
barfuß laufen
Begegnungen
Bilder
Unsterblich
(Lauf-)Erlebnisse/Termine
laufend helfen
Presse
1 Euro - und die Kraft Deiner Gedanken
(Ausnahms-)Weises
6-Stunden-Lauf Ottobrunn 2018
Gästebuch
Seitenübersicht
Impressum


Module
Login
Hilfe

Spruch des Tages

#Spruch_des_Tages#

#Facebook#

 

Sie sind hier: Startseite » Persönliches » Läufe 2007

Bevorstehende und erlebte (Lauf-) Abenteuer 2007:

Zum Vergrößern in die Bilder klicken.

4. Februar

14. Johannesbad Thermen-Marathon Bad Füssing

          Mehr Fotos von Wolfgang Rösel.

Sommerlicher Winter-Marathon

Schön war` s wieder in Bad Füssing, und die Temperaturen hoch wie nie. Bei meinem 14. Thermen-Marathon habe ich es tatsächlich erstmals versäumt, rechtzeitig über die Ziellinie zu kommen. Doch das hatte seinen Grund:     mehr

 

11. März

Rund um den Ammersee - 50 Kilometer für Herz und Seele

     

 

 
21./22. März

Zwei nicht alltägliche Marathons mit Richard Bottram     Benefizaktion gegen Krebs 

 

Lieber Richard,

danke, dass ich Dich ein Stück auf Deinem Weg der Hilfe und bei Deinem Projekt marathon365 begleiten durfte. Unvergessen wird mir nicht nur der Tag im Ebersberger Forst sowie die Tour von Ebersberg nach München bleiben. Vor allem Deine Begleiter Monique und Eric werde ich so wie Dich stets in guter Erinnerung behalten. Auch Deine Landsleute Thijs und Martin, die diese weite Reise auf sich genommen haben, nur um mit Dir ein paar Tage zu laufen, sind phänomenal und Ihr alle zusammen schwer in Ordnung! Du bringst auf Deiner Tour viele Menschen zusammen, lieber Richard. Wo immer Elise jetzt auch sein mag, sie ist bestimmt sehr, sehr stolz auf Dich.

Viel Spaß, alles Gute und jede Menge gute Begegnungen Dir und Deinen Begleitern während der letzten 129 Marathons. Ich werde in Gedanken bei Euch sein.

 

 
25. März

11. Ottobrunner 6-Stunden-Lauf    Das Lauferlebnis vor den Toren Münchens!     Ausschreibung

Für jeden gelaufenen Kilometer all der Teilnehmer, die auf ihrer Anmeldung "Spende Dietmar" vermerken, spendet der Veranstalter 10 Cent. Diese Spende kommt der Kitgum-Mission in Nord-Uganda zugute.

Bei strahlendem Sonnenschein wurden von 61 Teilnehmern insgesamt über 3.300 Kilometer gelaufen. Der Veranstalter spendete entgegen der ursprünglichen Zusage für JEDEN dieser Kilometer. Zusammen mit weiteren Spenden rund um diese ausgezeichnet durchgeführte Veranstaltung kann ich der Kitgum-Mission sagenhafte 507,78 Euro zukommen lassen. Jedem einzelnen, der durch seine Laufleistung und eventuell zusätzlich durch seine großzügige Spende zu diesem tollen Ergebnis beigetragen hat, gilt mein großer Dank. Bei Angelika und Manfred Rau bedanke ich mich für diese sehr familiäre Wohlfühl-Veranstaltung, für die gute Zusammenarbeit im Vorfeld, für die Unterstützung meiner Nord-Uganda-Hilfe und für die Freundschaft.

Ergebnisliste

Fotoshow 1 vom Lauf          Fotoshow 2 vom Lauf 

Drei Erlebnisberichte sowie Bilder vom Lauf findet man bei unseren Wiener Freunden unter www.freunde-des-Laufsports.at. Da sieht man erst mal, was in Menschen so alles vor sich geht, und was Laufen, gerade in Verbindung mit einer guten Veranstaltung so alles bewirken kann. Einfach grandios!

Wer auch ein paar Eindrücke vom oder rund um den Lauf los werden möchte, darf mir diese sehr gerne zur Veröffentlichung schicken. Für jeden mir überlassenen Bericht gibt es eine kleine Belohnung. VIELEN DANK!

1. April

4. Freiburg-Marathon als Pumuckl barfuß inklusive Spendenaktion für Straßenkinder

Ich stelle diese 42.195 Meter in den Dienst der guten Sache und laufe "Für starke Kinder und Jugendliche". Es geht darum, Kinder von der Straße zu holen und ihnen ein lebenswerteres Leben zu ermöglichen. Jeder kann mit seiner Spende für mich und/oder einen meiner Mitstreiter dazu beitragen. Ihr unterstützt damit die Arbeit der Caritas in vier verschiedenen Projekten. Schon jetzt herzlichen Dank für Eure Hilfe! 

Zur Spendenseite.

Angeblich laufen in Freiburg auch gel mit.

Mein erstes Freiburg-Abenteuer war richtig gut und die Stimmung genial. Obwohl, wenn meine Fußsohlen nicht so brennen würden, ich wüßte gar nicht, ob ich wirklich gelaufen bin. Mein Chip hat nämlich nicht ausgelöst. So erscheine ich also auch nicht in der Ergebnisliste und weiß auch nicht genau, wann ich im Ziel war. Tippe mal so um die vier Stunden. Aber das ist ja nicht im Geringsten wichtig. Schee wars, dees is d`Hauptsach!

Einen Bericht über diesen Marathon mit dem Titel "Jetzt geht` s los" von Freund Klaus Duwe gibt es mit zahlreichen Fotos bei marathon4you. Klaus haben wir übrigens einige Tage später in Wals getroffen, wo er seinen zweiten 6-Stunden-Lauf absolvierte. Du siehst den Mann, der sich sonst immer hinter seinem Fotoapparat versteckt, in der nächsten Bilderreihe auf dem linken Foto neben Evi und mir.   

7. April

6-Stunden-Lauf für ein Kinderlachen in Wals bei Salzburg    Benefizlauf zugunsten der ClownDoctors Salzburg

Es war eine ganz tolle Veranstaltung, die da in der Walser Kaserne vor einer beeindruckenden Bergkulisse zum ersten Mal stattfand. Anita Hartner und Klaus Spielbüchler sorgten zusammen mit ihrem Team nicht nur für ein Kinderlachen. Vielen Dank für die Mühe, die Ihr Euch gemacht habt, und Gratulation zur gelungenen Premiere.

Wie wohl wir Läufer uns bei dieser Benefizaktion fühlen konnten, machte Ewald Weißengruber in beeindruckender Weise deutlich. Mit 81,23 Kilometern stellte der 50-jährige einen neuen österreichischen Rekord auf. Auch Dir, lieber Ewald, sowie allen anderen Teilnehmern mein Glückwunsch zur erbrachten Leistung.

Den ClownDoctors konnte am Ende ein Scheck über 4.872 Euro überreicht werden.

Hier alle Ergebnisse, und da findest Du jede Menge guter Fotos.    

Einen Laufbericht unseres Kurtl`s aus Wien und noch mehr Bilder gibt` s bei den Freunden des Laufsports und, wie sollte es anders sein, ein wiedermal sehr professioneller Bericht vom Klaus mit vielen Fotos bei marathon4you.

15. April

6. Linz-Marathon für die Clean Clothes Kampagne (CCK) als Pumuckl barfuß

Wie bereits im vergangenen Jahr bei den Marathons in Linz und Wien, so stelle ich mich auch heuer wieder in den Dienst der Clean Clothes Kampagne. Es ist endlich an der Zeit, dass denjenigen, die unsere (Lauf-)Klamotten und -Schuhe herstellen, faire und menschenwürdige Arbeitsbedingungen geboten werden. Wir alle sind es ihnen schuldig!

Meine Stellungnahme zur Clean Clothes Kampagne.

Ankündigung in den Oberösterreichischen Nachrichten (OÖN) vom 11.04.2007 unter dem Titel "Fair laufen kein Irrweg".(Deutscher Meister bin ich nicht mehr! Das war mal 2005.)

Ankündigung in der Linzer Kirchenzeitung. (Nicht erschrecken! Alle 23 bin ich nicht barfuß gelaufen. Es waren nur sechs von 23.)

Zur Fotoshow.

Noch mehr Fotos vom Pumuckl unter dem 15.04.2007 und nach Eingabe der Startnummer 1000 hier.

27./28. April

10. Lauf für ein Leben an der Volksschule Eiselfing (hier habe ich neun Jahre lang die Schulbank gedrückt)

Benefizlauf zugunsten "Land für Indios" in Ecuador

Ausschreibung mit Sponsorenvertrag

Für mich, der in Sachen Benefizlaufen doch ganz schön rum kommt, eine in Deutschland und weit über die Landesgrenzen hinaus wohl einzigartige Veranstaltung, und das ausgerechnet an "meiner" Schule. Dass mich diese Tatsache ziemlich stolz macht, möchte ich nur am Rande erwähnen. Im Frühjahr 2006 erliefen ca. 1.200 Begeisterte - hauptsächlich Kinder und Jugendliche - 81.500 Euro! In den letzten Jahren waren neben vielen Schulen aus dem Umkreis und zahlreichen Läufern aus der Region auch Teilnehmer aus München, Kufstein, Salzburg, Tulln, Wien, Köln und sogar Hamburg dabei. Heuer dürfen wir uns sogar auf eine Teilnehmerin aus Mailand freuen. Wer also etwas wirklich herzerfrischendes erleben möchte: Auf nach Eiselfing!

Berichte und Eindrücke aus dem letzten Jahr findet man unter dem 5./6. Mai hier.

Barfuß die Welt erleben

Am Freitag, den 27. April 2007, wird Lorenz Kerscher aus Penzberg parallel zum Lauf seinen Barfußparcours aufbauen. Jeder, der gerne möchte, kann dann seinen Füßen ein wenig Freiheit gönnen und seinen Sinnen freien Lauf lassen. Wer von Euch ist denn in letzter Zeit unbeschuht über verschiedene Untergründe wie Rindenmulch, Moos, Tannenzapfen usw.  gewandelt? Hier besteht die einmalige vorgefertigte Möglichkeit dazu. Wie so etwas aussieht siehst Du hier. Wie Lorenz Kerscher, der barfuß auf die Welt gekommen ist, aussieht und wofür er sich für uns alle seine Frei-Zeit nimmt, kannst Du hier und hier sehen und lesen. Prädikat "besonders wertvoll"!

       

Über 1.200 Teilnehmer sorgten nach einem ersten Zeitungsbericht für Spendengelder von über 90.000 Euro! Bis der letzte Cent abgerechnet ist, wird die Spendensumme sechsstellig sein. Darauf jede Wette!

Tausend Dank an ALLE, die dabei waren, und/oder zu diesem unglaublichen Ergebnis beitrugen. 

Bilder vom Lauf sowie Infos zum Projekt "Land für Indios" auf den Seiten der Volksschule Eiselfing.

Zur Fotoshow 1.

Zur Fotoshow der Firma RKW.

 

3. Mai

3. Afrika-Lauf an der Realschule Ebermannschaft zugunsten der Kitgum-Mission in Nord-Uganda   Benefizlauf

Etwa 5.000 Euro wurden von hunderten von Schülern und einigen Lehrern und Gastläufern eingelaufen. 46 Kilometer konnte ich zur Aktion beitragen. Mein Dank an alle, die diese Veranstaltung möglich machten und daran tatkräftig teilnahmen.

 

4. Mai

2. Lauf für Kaya! am Gymnasium Herzogenaurach

Benefizlauf zugunsten Kaya in Burkina Faso (Westafrika), der Partnerstadt Herzogenaurachs.

Wie bereits vor zwei Jahren beim ersten Lauf für Kaya! brachte ich es auch an diesem Tag wieder auf 92 Kilometer. Über 2.000 Läufer waren für Kaya unterwegs. Eine beeindruckende Veranstaltung!
  

      13. Mai

7. Würzburg-Marathon als Pumuckl barfuß   Benefizaktion   Mehr dazu.

Wer sich mit mir beim Marathon oder auch Halbmarathon in den Dienst der Aktion "Wir alle laufen für die Hoffnung Krebskranker" stellen und von den Zuschauern Spenden sammeln möchte, der findet hier das Anmeldeformular. Der Start ist für maskierte Läufer frei!

Neun maskierte Läufer, davon vier beim Halbmarathon, sammelten laufend 2.000 Euro für die ambulante Krebsbetreuung an der Uni-Klinik Würzburg. Dem Veranstalter, meinen maskierten Laufkollegen sowie den zahlreichen Spendern ein herzliches "Vergelt´s Gott".

Von Sandra König und Florian Heidinger, dem laufenden Klingonen, gibt´s jede Menge Fotos und Videos sowie einen Bericht und sogar eine 12-minütige Marathon-Sendung. Links zu noch mehr Fotos und Berichten findest Du unter www.wuerzburg-marathon.de.

 

20. Mai

17. Regensburg-Marathon als Pumuckl barfuß

Hier die Antworten auf einige Fragen, die mir der Veranstalter stellte.

 

Noch mehr Fotos vom Pumuckl unter dem 20. Mai 2007 und nach Eingabe der Startnummer 111 hier.

 
2. Juni

97. Chiemseeumrundung

Selten war ein Lauf um die große Pfütze so kurzweilig. Obwohl inklusive Einkehrschwung knapp neun Stunden unterwegs, vergingen die 59 Kilometer wie im Flug. Wir hatten uns nämlich jede Menge zu erzählen, meine beiden Begleiter und ich. Den einen von ihnen, André Lange vom TSV Bad Endorf. hatte ich erst am 20. Mai beim Regensburg-Marathon kennen gelernt. Dort sprach er mich auf ein gemeinsames Läufchen als Vorbereitung auf seine Teilnahme am Deutschlandlauf an. Dass es schon so bald in die Tat umgesetzt werden sollte, glaubte ich allerdings nicht. Und weil es da in meiner Ecke noch einen gibt, der im September die 1.200 km von Rügen nach Lörrach laufen wird, kam kurz entschlossen auch dieser Langstreckler mit ums Bayerische Meer. Richard Hofbauer, die 72-jährige Lauf-Legende aus Rosenheim, hatte mich bereits bei meiner letzten Chiemseeumrundung begleitet. Erst vor zwei Wochen war er Finisher beim IsarRun über 330 km. Für mich stets eine Ehre, mit diesem liebenswerten Zeitgenossen laufen zu dürfen. Den krönenden Abschluss, obwohl 14 km vor Vollendung der Runde, setzte einmal mehr meine langjährige - beinahe hätte ich geschrieben "alte" - Freundin Katharina. Sie nötigte uns sogar, wieder ein Stück zurück zu laufen, um uns mit Gerstensaft vom Feinsten zu dopen. Es war mal wieder nicht einfach, von Katharina los zu kommen. Danke Euch dreien für ein weiteres bleibendes Chiemsee-Erlebnis.
 

 
16. Juni

12-Stunden-Lauf in Fellbach/Schmiden bei Stuttgart

 

30. Juni

99. Chiemseeumrundung

Wer Lust und Zeit hat, kann mitkommen. Die hunderste wird nämlich nicht gefeiert!

1. Juli

2. Kerschdorfer Frühschoppen anlässlich meiner 99. Chiemseeumrundung

Einladung

19./20. Juli

24-Stunden-Staffel-Benefizlauf an der Realschule Giengen an der Brenz unter dem Motto "Laufen für Uganda" zugunsten der Kitgum-Mission in Nord-Uganda

 

20./22. Juli

24-Stunden-Benefizlauf in Wörschach (Steiermark) als Pumuckl barfuß

4. August

Monika Tavernaro`s 1-Stunden-Lauf in Wien   Benefizlauf zugunsten tibetischer Kinder

16. Sept.

10. Wachau-Marathon  52 km-Ultramarathon als Pumuckl barfuß

      30. Sept.

34. Berlin-Marathon als Pumuckl barfuß

     7. Oktober

11. Köln-Marathon als Pumuckl barfuß

      14. Oktober

22. München-Marathon als Pumuckl barfuß

4. November

1. Dingolfing-Altötting-Lauf über 58 km    Hier die Ausschreibung sowie die Anmeldung.

Bei diesem Lauf handelt es sich um keinen Wettkampf. Die Idee ist, diesen Ultramarathon gemeinsam zu bewältigen. Das Gruppenerlebnis soll also im Vordergrund stehen. Als Startgebühr wird ein Unkostenbeitrag von lediglich 15 Euro erhoben. Sollte dennoch was übrig bleiben, wird der Überschuss an die Kinderkrebshilfe gespendet. Ich finde das Vorhaben von Manfred Stühler, dem Veranstalter, großartig und würde mich freuen, dieses Lauferlebnis mit vielen Ultramarathonis teilen zu dürfen.

 

  Na hurra, da hat sich Pumuckl ja einiges vorgenommen!

 

 

Aktuelles
Suche in den News
 
13.06.2016, 14:06 Uhr
13.06.2017: Termin für Ottobrunner 6-Stunden-Lauf 2018
27.04.2016, 08:49 Uhr
27.04.2017: Ergebnisliste Ottobrunn 2017 ist online
26.04.2016, 13:35 Uhr
Ausschreibung zum Ottobrunner 6-Stunden-Lauf 2017 ist online
20.04.2016, 15:36 Uhr
Anmeldeschluss Luxemburg-Marathon 2016
Empfehlungen
#Empfehlung#